Aktuelle News im Netzwerk

Alle News auf trifft-dich.de

Aktuelle Termine im Netzwerk

Alle Termine auf trifft-dich.de

Aktuelle Kochrezepte im Netzwerk

Alle Kochrezepte auf trifft-dich.de
it's Milo time
Bannerbild

Tierische News aus aller Welt

Tierisches aus aller Welt und vor allem von mir. Fashion, Lifestyle und Gesundheit werden genau so Themen sein, wie Nahrung und diverse Tipps. Besonders stolz bin ich auf meine Schmunzelecke. Es kann auch einmal leicht britisch werden ;-)

Ich reise in den Schnee

09. März 2017


Newsbild_1
Newsbild_2

 

"Milo", sagt Frauchen, "es geht in den Schnee! Freust du dich?"
Tja, ich weiß nicht so genau - was ist denn das? Hier fiel ja letztens auch so ein bisschen weißes, kaltes Zeug vom Himmel. Aber wenn das "Schnee" ist, dann weiß ich nicht, warum die Menschen darum soviel Aufhebens machen.

Dann lasse ich mich mal überraschen.
Und etwas später war es dann soweit: es wurde ganz viel eingepackt, der Kofferraum war knallvoll, damit ich in meiner Schale auf der Rückbank bequem Platz hatte. Die Zeiten, wo ich bei Autofahrten auf Frauchens Schoß sitzen durfte, sind endgültig vorbei. Weil ich so ein "Brocken" bin...

Und dann sind wir gaaaaanz lange gefahren - 660 km bin ich gereist. Und ich war ganz lieb und geduldig. Wenn wir Pause gemacht haben, kam ich an die Leine und dann bin ich mit Herrchen auf dem Rastplatz ein wenig spazieren gegangen und bekam etwas zu trinken.

Irgendwann sind wir in Oberstdorf angekommen. Es war ganz schön warm mit 15 Grad - und von "Schnee" weit und breit nix zu sehen.

Aber dann geschah das Wunder: morgens habe ich vom Balkon geguckt und was soll ich euch sagen: alles weiss!!!
Dick verschneit, da wollte ich unbedingt sofort raus und dieses Phänomen eigenpfotig erkunden.

Durfte ich auch. Da habe ich aber doch sehr gestaunt und mich sofort verliebt. Jawohl, das ist mein Element: schön kalt und frisch, ganz weich und irgendwie nicht zu greifen. Ich gebe zu- ich bin wie ein ganz kleiner Welpe durch den Schnee gehoppelt und habe mich vor Freude gewälzt.
Das Tollste ist: Schnee macht gar nicht schmutzig - ich sehe nach dem Spielen aus wie mit Perwoll gewaschen und niemand muss mir die Pfoten abduschen.

Wir drei haben ganz viele Spaziergänge gemacht und in Oberstdorf bin ich jetzt bekannt wie ein bunter, Verzeihung, weisser Hund.

Wir sind auf Almen rauf und ich konnte Skifahrer beobachten, habe aber keinen erwischt. Ganz viele Hunde habe ich getroffen und mit vielen von ihnen gespielt.
Aber am schönsten fand ich die Spaziergänge im verschneiten Wald. Da konnte ich Fährten hinterherspüren und aufregende Gerüche aufnehmen. Ich bin aber immer ganz nah bei meinen beiden geblieben, weil ich mich hier ja nicht auskenne.

Die Schneewoche verging mir viel zu schnell, ich plädiere für einen Umzug dorthin. Oder nach Kanada, oder an den Nordpol... mal sehen, ob ich jemanden dafür gewinnen kann.

Und dann hiess es wieder alles einpacken und wir fuhren die ganze Strecke wieder zurück. Aber als wir dann wieder zuhause waren, habe ich mich auch gefreut, da ist es doch am Schönsten.

"Milo", sagt Frauchen, "sei nicht traurig, kleiner Reisehund. Das nächste mal fährst du in den Süden. Mit einem Wohnmobil".

Wohnmobil, davon habe ich auf der Autobahn schon ganz viele gesehen. Sieht aus wie eine Hundehütte auf Rädern. Ich bin schon sehr gespannt.
Wau wau, euer
Milo



 

Publiziert durch:
it's Milo time - der Hundeversteher
Weiterführende Infos

Mehr zur Kategorie:
Allgemein

Mehr zum Thema:
Schnee
Geruch
gespannt